27.02.2020

Ein Crafter-hunderte Möglichkeiten

Lara Katharina Steinmann

Worum geht's?

In unserer Challenge "Build on Volkswagen" haben wir euch gefragt, wie man einen mobilen Raum sozial gestalten kann. Zugegeben: diese Fragestellung ist sehr offen gehalten – aber genau das wollten wir auch! Und unser Ziel wurde erreicht, denn wir haben dadurch fast 130 unterschiedlichste Ideen von euch zugesendet bekommen und waren begeistert von eurer Kreativität. Die Auswahl der Gewinner war alles andere als eine einfache Entscheidung. Dazu hat sich unsere Jury sehr viele Gedanken gemacht, Punkte in den xStarters Bewertungskriterien vergeben und schlussendlich die Gewinner-Teams festgelegt. Aber was sind das eigentlich genau für Ideen? Genau das wollen wir euch jetzt kurz zeigen!

Sustainable Education Van: Ja woher kommt denn eigentlich meine Kleidung?

Viele solcher Fragen stellen sich unzählige Menschen Tag für Tag: Woher kommt meine Kleidung? Was ist eigentlich Mülltrennung? Wie kann ich nachhaltiger im Alltag leben? Genau an dieser Stelle haben Sandra und Rafael eine Art gefunden, all diese Fragen zu beantworten – nämlich mit dem Sustainable Education Van!
Sandra und Rafael, Sustainable Education Van
Sandra und Rafael vom Team Sustainable Education Van

Der Sustainable Education Van

Im Sustainable Education Van soll aus dem Crafter ein Bildungsfahrzeug werden, was durch interaktive Lerninhalte viele Fragen zur nachhaltigen Bildung und zum nachhaltigen Konsum beantwortet. Mit dieser Idee haben die beiden einen wichtigen Punkt getroffen: den Einfluss des Konsums auf die Umwelt. Der Sustainable Education Van soll zeigen, dass jeder durch seine Handlungen einen Beitrag leisten kann. Die Lerninhalte können die Themen Mülltrennung, Textilkonsum bis hin zur Ernährung umfassen. Die Jury war überzeugt und prämierte die beiden mit dem 1. Platz in unserer xStarters Challenge!

Wandelwagen: Die Wirkung einer kleinen Veränderung

Der zweite Platz in unserer Challenge geht an die Idee vom Wandelwagen. Hierbei hat sich Leon viele Gedanken über die Herausforderungen von einer Personengruppe besonders in Großstädten gemacht. Er möchte durch den Wandelwagen Wertschätzung für obdachlose Menschen bieten, die sonst nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten und Selbstbewusstsein stärken. Aber wie möchte er das erreichen?

 

Wandelwagen: Wie kann man sich das konkret vorstellen?

Sein Konzept baut darauf auf, einen Crafter so umzubauen, dass dort eine Dusche, eine Waschmaschine und ein kleiner Friseursalon untergebracht sind. Im Wandelwagen können obdachlose Menschen kostenlos Friseur- und Pflegedienstleistungen erhalten. Durch die Mobilität des Fahrzeugs kann der Wandelwagen durch eine ganze Stadt fahren und die Menschen an ihren Orten bedienen. Für diese spannende Idee landete Leon mit dem Wandelwagen auf dem 2. Platz.

Carbility: Ein Regal, immer on Tour!

Bei dem dritten Platz handelt es sich um das Team Carbility. Unter dem Motto „Verwenden statt verschwenden“ hatten Annika, Elena, Henry, Max und Liza die Idee, ein mobiles Tauschregal in einen Crafter einzubauen. Dort hat jeder die Möglichkeit, vor allem Lebensmittel, die nicht mehr gebraucht werden, abzugeben, sodass sie ein neues Zuhause finden.

Für den Raum sollen Regale mit viel Stauraum verwendet werden, die speziell für die Sicherung von herausfallenden Lebensmitteln gebaut sind. Außerdem soll der Raum von Carbility einen Kühlschrank haben, der viele Lebensmittel möglich lange frisch hält. Besonders wichtig ist dem Team ein barrierefreier Zugang, sodass wirklich jede und jeder das mobile Tauschregal verwenden kann. Für diese sehr spannende Idee, auf dem Land und in der Stadt der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, hat es das Team auf Platz 3 geschafft!

Wusstest du?

Aus den Recherchen von dem Team Carbility kam heraus: Etwa die Hälfte aller verschwendeten Lebensmittel stammen aus Privathaushalten. Dadurch verliert durchschnittlich jeder Mensch 235€ im Jahr und zusätzlich werden Treibhausgasemissionen von mehr als 3 Giga Tonnen verursacht.

Wir waren inspiriert von den vielen spannenden Ideen, die eingereicht wurden und sind jetzt gespannt, wie der Crafter nach dem Umbau aussehen wird 😍

Magazin

Was dich noch interessieren könnte